B2 Obergeschoss

B2
Brandeinsatz
Zugriffe 968
Einsatzort Details

Oberwart
Datum 12.03.2019
Einsatzbeginn: 04:30 Uhr
Einsatzende 04:30 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 50 Min.
Alarmierungsart LSZ - Stiller Alarm
Mannschaftsstärke 15
eingesetzte Kräfte

Stadtfeuerwehr Oberwart
Fahrzeugaufgebot   TLFA-4000  ELF  TB23-12
Brandeinsatz

Einsatzbericht

B2 Obergeschoss-Brand in Oberwart

 

Am Dienstag dem 12.03.2019 wurde die Stadtfeuerwehr Oberwart zu einem B2 Obergeschossbrand am Dr. Emmerich Gyenge Platz in Oberwart alarmiert.

 

Die Stadtfeuerwehr Oberwart rückte mit ELF, TLFA, TMB 23-12 und 15 Mann zum Brandeinsatz aus.

 

Beim Eintreffen am Einsatzort begann der bereits auf der Anfahrt ausgerüstete Atemschutztrupp unter Absprache des Einsatzleiters SBI Rath Philipp mit der Erkundung.

Zwischenzeitlich wurde eine Rauchabzugsöffnung geschaffen und ein Druckbelüfter in Stellung gebracht. Die obersten Geschosse waren Stark veraucht. Der Atemschutztrupp konnte mittels Wärmebildkamera den Brandherd Rasch aufspüren und mittels Feuerlöscher bekämpfen.

Die Angrenzenden Bewohner hatten bereits einen Löschversuch begonnen jedoch mussten sie durch die Starke Rauchentwicklung auf den Balkon flüchten. Nachdem das Stiegenhaus frei vom Rauch war wurden die beiden obersten Geschosse evakuiert.

6 Personen mussten vom Roten Kreuz versorgt und ins Krankenhaus gebracht werden.

Nach dem alle Wohnungen auf Rauchentwicklung überprüft wurden konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurück.

Nach ca. 2 Stunden konnte wieder in Feuerwehrhaus eingerückt und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Wir bedanken uns bei der LSZ dem Roten Kreuz, der Polizei und dem Mitarbeiter der OSG für die gute Zusammenarbeit.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.