Schaulustige

Neugier liegt in der Natur des Menschen. Leider bringt diese Neugier manchmal andere Menschen in Lebensgefahr. Und zwar dann, wenn dadurch Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst oder Polizei in ihren Tätigkeiten behindert werden. Aber warum ist das so ein großes Problem? Die Hilfskräfte sind während der Einsätze einer doppelten Belastung ausgesetzt. Sie müssen einerseits Menschen schnellstmöglich helfen und andererseits auf Ihre eigene Sicherheit achten. Wenn man dann noch auf die Sicherheit von Dritten achten muss, wird es für alle Beteiligten gefährlich. Außerdem ist es für die Betroffenen sehr unangenehm in Ihrer Notlage "begafft" zu werden.


Deswegen sollten Sie folgende Punkte unbedingt beachten:
• Zufahrten und Einsatzstellen sollten für die Einsatzfahrzeuge befahrbar bleiben.
• Die Arbeiten an der Einsatzstelle sollte durch ausreichend Sicherheitsabstand nicht behindert werden.
• Sie sollten sich nicht selbst durch zu geringen Sicherheitsabstand in Gefahr bringen.

Bitte denken Sie daran: Vielleicht sind Sie eines Tages selbst in einer Notlage! Dann soll die Hilfe für Sie auch nicht durch andere verzögert oder sogar verhindert werden!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen