KHD Übung

Am 15. September fand im Bezirk Oberwart eine großangelegte KHD-Übung statt.

Übungsannahme war, dass es im ganzen Bezirksgebiet schwere Unwetter mit Sturmböen gibt. Teilweise sind Ortschaften bzw. Ortsteile durch umgestürzte Bäume bzw. durch überflutete Straßen nicht erreichbar.

Die Übung stellte die beteiligten Einsatzkräfte vor Aufgaben, die von einer einzigen Feuerwehr nicht bewältigt werden können. Somit wurden die einzelnen Szenarien von mehreren Wehren aus verschiedenen Teilen des Bezirks gemeinsam abgearbeitet. Des Weiteren wurde die Koordination mit dem Roten Kreuz beübt. Auch waren mehrere Züge aus der benachbarten Steiermark und aus dem Nachbarland Slowenien an der Übung beteiligt.

An der Übung waren beteiligt:

Bezirksführungsstab (BFüSt) Oberwart
KHD-Bereitschaft Oberwart mit fünf technischen Zügen
KHD-Bereitschaft Hartberg-Fürstenfeld mit zwei technischen Zügen
KHD-Bereitschaft Radkersburg mit zwei technischen Zügen
KHD-Bereitschaft Slowenien mit einem technischen Zug
Rotes Kreuz mit dem KHD Zug
Krankenhaus Oberwart

Insgesamt waren rund 800 Personen der verschiedenen Einsatzorganisationen mit 97 Fahrzeugen anwesend.
WEBLINK: Bezirksfeuerwehrkommando Oberwart


Die Stadtfeuerwehr Oberwart war mit dem technischen KHD-Zug 5 bei der Übung im Einsatz.

Wehren:
Stadtfeuerwehr Oberwart
Freiwillige Feuerwehr St. Martin in der Wart
Freiwillige Feuerwehr Rotenturm an der Pinka
Freiwillige Feuerwehr Unterwart
Freiwillige Feuerwehr Siget in der Wart
Freiwillige Feuerwehr Eisenzicken
Freiwillige Feuerwehr Oberdorf

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.